Aktuell

Schauen, staunen, Spaß haben


Rund 70 Aussteller, Gastronomen und Wengerter machten bei der Infoschau Kernen mit,  „das ist eine absolut starke Leistung“ attestierte BM Stefan Altenberger bei der Eröffnung auf der Show-Bühne dem Orga-Team um Susanne Hahn und Florian Schenk. Die Arbeit der vergangenen Wochen und Monate hatte sich für die Veranstalter von GVK und FK gelohnt: reger Betrieb an den Ständen, viele positive Rückmeldungen von Standbetreibern, gute Stimmung bei der Messeparty mit der Band Abstract und ein gut besuchtes Weißwurstfrühstück waren der Lohn für die vielen investierten Stunden in das Messeprojekt.
 
In Gewerbe und Einzelhandel sei Kernen für seine Größe gut aufgestellt, verwies BM Altenberger auf die Branchenvielfalt und Leistungsstärke hiesiger Betriebe. „Dank an alle, die trotz engem Terminkalender und voller Auftragsbücher bei der Messe präsent sind.“ Für die Besucher eine ideale Gelegenheit, sich einen Überblick zu verschaffen, lobten der Kernener Landtagsabgeordnete Jochen Haußmann (FDP)  und auch Landrat Dr. Richard Sigel das Format.

Aktionen locken die Besucher an die Stände

Neben Infos über Produkte, Leistungen und  Ausbildungsplätze gab’s an den Ständen viele Aktionen. Stets umringt war das Gartenschaumaskottchen Remsi und die Fotobox der Druckerei Grübel blieb nur selten leer. Auch die Frisurenstylings und Haarschnittangebote von Scholz Friseure kamen beim Publikum bestens an. Beliebt bei den Kindern waren die zahlreichen Kreativangebote. Im Außenbereich gab’s Action auf der Showbühne und bei der Feuerwehr. Führungen durch den im Rohbau befindlichen Sportpunkt und Fachvorträge im Schulhaus rundeten die Infoschau ab.
 
Erfolgreich verliefen die beiden Messetage auch am Stand der Gemeinde Kernen, wo Wolf Grünenwald den Besuchern das Ereignis Gartenschau näher brachte und um Mitmacher warb. „Wir hatten viele gute Gespräche und viele haben spontan ihre Bereitschaft signalisiert, mitzumachen. Auch Firmen, die Programmpunkte beisteuern wollen, kamen auf uns zu.“