Dombóvár

Idyllische Stadt zwischen Donau, Drau und Plattensee
im Süden Ungarns

Ungarn besteht aus mehreren Regionen mit unterschiedlichen Volksgruppen und Traditionen. Zwei Drittel des Landes nimmt die sich von der Donaulinie nach Osten bis zur Landesgrenze erstreckende "Große Ungarische Tiefebene" ein. Lernt man Ungarn näher kennen, so stellt sich heraus, dass es ein Mosaik vielfarbiger, abwechslungsreicher Landschaften ist. Der westliche Teil der Tiefebene etwa - das Gebiet zwischen den zwei größten ungarischen Flüssen Donau und Theiß - ist eine von Hainen, Akazienwäldern und riesigen Obstpflanzungen gekennzeichnete, von Menschenhand geformte, anziehende Landschaft.

Die heutige Kulturlandschaft entwickelte sich erst im 19. Jahrhundert, als die Flüsse, die das Land einst regelmäßig überschwemmten, gebändigt wurden. Generationen ungarischer Bauern haben sie mit viel Arbeit, Erfindungsgeist und zäher Ausdauer gestaltet. Das Gebiet zwischen Donau und Theiß ist heute eines der fruchtbarsten Teile des Landes, wo feines Obst und Gemüse, vortreffliche Fische, aromatisches Fleisch, Hausfrauen und Köche zu köstlichen Gerichten anregen. Die Tiefebene mit ihren frostigen Wintern und den tropisch heißen und trockenen Sommern betrachten die Ungarn als das Herzstück des Landes.

Die Bevölkerung setzt sich hauptsächlich aus Ungarn, sowie Deutschen, Slowaken, Rumänen, Serben und anderen Minderheiten zusammen. Die Ungarn sind stolz auf ihre lange Geschichte und ihr kulturelles Erbe - Traditionen sind tief verwurzelt.

Dombóvár liegt im Süden Ungarns im Komitat Tolna zwischen Donau, Drau und Plattensee. Heute zählt die Stadt zirka 20 000 Einwohner. Zu Dombóvár gehört das Heilbad Gunaras, dessen Heilwasser besonders für die Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, aber auch für Haut- und Atemwegserkrankungen geeignet ist. Einst war es von schwäbischen Dörfern umgeben. Nach der Vertreibung sind viele verbliebene Ungarn-Deutsche in Dombóvár ansässig geworden.

Ungarn lebt von seiner Kultur und den heute noch gelebten Traditionen und Überlieferungen, deren Wurzeln im Mittelalter liegen. Historische Denkmäler, Ausflugs- und Badeorte, die Heilquellen von Gunaras sowie die Schönheit der Landschaft in und um Dombóvár bieten attraktive Möglichkeiten für einen Urlaub in der sympathischen Partnerstadt Kernens.

Vorstand

  • 1. Vorsitzender: Jörg Karnowsky
  • 2. Vorsitzender: Uwe Eberspächer
  • Kassierer: Thomas Lederer
  • Schriftführerin: Susanne Karnowsky