St. Rambert d´Albon

St. Rambert d´Albon liegt im Rhônetal, südlich von Lyon, an der Nationalstraße 7. Die französische Region gehört zur Rhône-Alpes, Departement Drôme in der Dauphiné. Derzeit leben rund 4 300 Einwohner in der Gemeinde.

Die Landschaft um St. Rambert d´Albon lädt nicht nur zum Wandern ein, sondern bietet Erholungssuchenden auch Entspannung vom Alltagsstress. Die Naturschutzgebiete am "Mont Pilat" und im "Vercors" sind einzigartig und faszinierend durch die Vielfalt ihrer Pflanzenwelt. Ein südliches Flair bieten größere und kleinere Städte in der Umgebung, wie zum Beispiel Vienne oder Romans mit besonderes reizvollen alten Stadtkernen. Wegen der Nähe zu Lyon konnte sich in St. Rambert d´Albon kein großes Industriezentrum entwickeln. Durch den Export von Agrarprodukten entstand die Firma Saint-Rambert-Fruit deren Gemüse und Obst auch bei uns angeboten werden.

Wer Urlaub an der Côte d´Azur, in der Provence oder auch in Spanien machen will, sollte es nicht versäumen, einen Aufenthalt in St. Rambert d´Albon einzuplanen. Über die Autobahn Stuttgart - Mühlhausen - Belfort - Lyon - Chanas ist das zirka 700 Kilometer von Kernen entfernte St. Rambert d´Albon in gut sieben Autostunden zu erreichen. Überzeugen Sie sich selbst von der Herzlichkeit und dem Charme der Menschen.

Entstehung der Partnerschaft

  • In den Jahren 1970 und 1971 wurde in St. Rambert d´Albon der Wunsch geäußert, eine Städtepartnerschaft mit einer deutschen Gemeinde zu gründen. Monsieur Badet, Gemeinderat und 1. Stellvertreter von Bürgermeister Dr. Lucien Steinberg aus St. Rambert d´Albon, ergriff die Initiative. Der Fellbacher Hans Roenisch vermittelte den Kontakt zum damaligen Kernener Bürgermeister Günter Haußmann. Im Jahre 1972 kam dann eine Delegation aus St. Rambert d´Albon nach Rommelshausen. Dr. Lucien Steinberg fand in Bürgermeister Günter Haußmann einen gleichgesinnten Partner und bald darauf sprach sich der Gemeinderat einstimmig mit einem Beschluss für die Gemeindepartnerschaft aus.

    Die Verschwisterungsfeier fand im Jahre 1973 in Rommelshausen statt, 1974 wurde in St. Rambert d´Albon die Partnerschaft besiegelt. In der jungen Geschichte der Partnerschaft war die Einweihung des neuen "St. Rambert-Stadions" in Rommelshausen ein Höhepunkt. Die Partnerstadt St. Rambert d´Albon erhielt im Jahre 1976 eine "Rue de Rommelshausen".

    1983 feierten Kernen und St. Rambert d´Albon gemeinsam 10-jähriges Jubiläum, 1993 20-jähriges Jubiläum, 1998 25-jähriges und im Juli 2003 bereits 30 Jahre Partnerschaft Rommelshausen - St. Rambert d´Albon. Im Jahr 2013 wurde das 40-jährige Jubiläum ganz groß in Rommelshausen gefeiert. Ein Jahr später fuhren die "Römer" nach St. Rambert zum "gegenfeiern".

    Bis zum heutigen Tag bestehen zahlreiche, intensive Freundschaften. Viele Ideen wurden gemeinsam verwirklicht und unvergessliche Feste zusammen gefeiert. Die anfänglichen Berührungsängste sind einem gegenseitigen Verständnis gewichen. Der rege Schüleraustausch der Kernener Rumold-Realschule mit den beiden Schulen in St. Rambert d´Albon bietet Jugendlichen reichlich Gelegenheit, sich mit den Lebensgewohnheiten im Gastland vertraut zu machen. Kontakte der hiesigen Vereine mit St. Rambert d´Albon halten die Partnerschaft lebendig.

    E-Mail-Kontakt zur Vorsitzenden: dorothee.bicheler@t-online.de