Aktuell

„Natürlich miteinander“ -
Weine in Cuvée der Remstal Gartenschau vereint


Pünktlich zur Remstal Gartenschau wird es eine Genuss-Edition geben, die aus drei Weinen, einem Secco und einem alkoholfreien Getränk bestehen wird. Sie alle vereinen das Beste, was es an Remstäler Wein und Obst gibt.

Zahlreiche Rotweine wurden jetzt von einer 7-köpfigen Jury rund um den Gartenschau-Genuss-Botschafter Dr. Günter Bäder für die Rotwein-Cuvée ausgewählt, die in diesem Sommer auf den Markt kommt.

Insgesamt 18 Rotweine wurden dafür verdeckt bei der Fellbacher Weingärtner eG aufgereiht. Die Weine stammen alle von Weingütern aus dem Remstal, die aufgerufen waren sich für die Rotwein-Cuvée zur Remstal Gartenschau 2019 zu bewerben. Einige Vorgaben gab es zu beachten: die Weine mussten aus dem Jahrgang 2016 sein und es sollte sich um Lemberger, Zweigelt oder neue Weinsberger Rotwein-Sorten von Remstaler Weinbergen handeln. Mit den eingereichten Weinen zeigte sich der Jury-Vorsitzende Dr. Günter Bäder mehr als zufrieden. „Wir haben ein tolles Spektrum und das, was angeliefert wurde, eignet sich alles ideal für eine Cuvée.“ Auf der Stallwächterparty in Remseck im August kann der Rotwein zum ersten Mal probiert werden.
Die Rotwein-Cuvée ist bereits das dritte alkoholische Getränk, das die Remstal Gartenschau 2019 GmbH vorstellt. Den Anfang machte 2016 der „Weiß von hier“, ein Jahr später folgte ein Apfel-Birnen-Secco. Im Herbst 2018 werden eine Neuauflage der Weißwein-Cuvée, ein neuer Roséwein und ein alkoholfreies Getränk entwickelt. „Das Thema Genuss wird bei der Remstal Gartenschau 2019 eine zentrale Rolle spielen, schließlich ist das Remstal für seine gute regionale Küche und exzellente Weine bekannt. Der „Rot von hier“ wird ab August 2018 im Remstal erhältlich sein und zwischen acht und neun Euro kosten.