Aktuell

1.500 Euro für die BürgerStiftung Kernen
Teilerlös aus dem Gläserverkauf des 1. Winterweinwegs


Der 1. Kernener Winterweinweg blieb nicht nur den Besuchern in guter Erinnerung:  Das Wetter spielte mit, die Stimmung an den Ständen war bestens, und die Gemeinde sowie die beteiligten elf örtlichen Weingüter und vier Gastronomiebetriebe zogen eine positive Bilanz. Von der Premieren-Veranstaltung profitiert nun auch die BürgerStiftung Kernen im Remstal, denn ihr kommt ein Teilerlös des Gläserverkaufs der beiden Veranstaltungstage zugute. Vor passender Yburg-Kulisse überreichten die Wengerter und Gastronomen jetzt den Symbolscheck in Höhe von 1.500 Euro. „Ein toller Gedanke“, freute sich Dr. Barbara Brumbach von der BürgerStiftung über die Aktion. „Das Fest war damit sozusagen zweimal ein Erfolg.“ Schwerpunktmäßig wünschen sich die Spender, dass das Geld in ein Gartenschauprojekt fließt, beispielsweise in die Neugestaltung des Spielplatzes im Tal in Stetten. „Dem kommen wir gerne nach“, so Barbara Brumbach.
 
Ebenfalls für die Gartenschau saniert und aufgehübscht wird derzeit das Yburg-Umfeld. Der Zufahrtsweg und die Drainage wurden erneuert sowie einem widerstandfähigen Schotterrasen der Weg geebnet. Schleppstufen führen auf die Südseite der Burganlage. Hier sollen zukünftig noch Sitzterrassen zum Verweilen einladen.
 
In wenigen Wochen steht das Stettener Wahrzeichen erneut im Zentrum des Genusses: Am Pfingstwochenende vom 19. bis 21. Mai präsentieren sich beim Kulinarischen Weinweg 2018 zehn örtliche Wengerter und fünf Gastronomen an den verschiedenen Genusspunkten in den Lagen Pulvermächer und Lindhälder. Es locken Spitzenweine und kulinarische Highlights.