Aktuell

ÖPNV: Schülerverkehr verbessert sich


Den ÖPNV-Nutzern in Kernen steht ab August 2019 ein deutlich verbessertes Busliniengebot zur Verfügung. Insbesondere gilt dies auch für den Schülerverkehr in Richtung Weinstadt-Benzach und zur Waldorfschule Engelberg.
 
Wie von vielen Eltern seit langem gewünscht, schafft nun die neue Linie 226 ab August nächsten Jahres diese Anbindung. Die Linie 226 ersetzt die bestehende Linie 116 und verkehrt dann stündlich zwischen Endersbach und Stetten, mit zusätzlichen Fahrten im Schülerverkehr. Des Weiteren erhält diese Linie innerhalb Stettens eine neue Linienführung und erschließt somit auch das Gewerbegebiet, das Freibad und den Sportplatz. Von Stetten aus führt die Fahrt zum Bahnhof Endersbach. Dort erfolgt die Durchbindung zur Linie 114, die dann über das Schulzentrum Benzach weiter nach Beutelsbach und über Aichwald bis nach Esslingen fährt. Die Schulkinder aus Stetten müssen am Bahnhof Endersbach nicht den Bus wechseln, lediglich der Bus wechselt dort von der Linie 226 in die Linie 114. Diese neue Linie ermöglicht Schülerinnen und Schülern aus Stetten also sowohl das Schulzentrum Benzach bequem zu erreichen, als auch mittels Umstieg am Schulzentrum Benzach in die bereits bestehende Linie 217 A die freie Waldorfschule Engelberg.
 
Die Linie 114 stellt ebenso eine zeitlich attraktive Verbindung für Fahrgäste aus Richtung Schorndorf nach Esslingen dar. Mit nur einem Umstieg in Endersbach wird der ZOB Esslingen bequem erreicht.
 
Und es gibt noch mehr Verbesserungen: So wird ab August 2019 mit der neuen Linie 224 in Rommelshausen ein Ringverkehr angeboten. Beginnend an der Haltestelle „Unter den Arkaden“ werden die weiteren innerörtlichen Haltestellen angefahren und vom Bahnhof Rommelshausen dann weiter über den Remspark Waiblingen zum Fellbacher Bahnhof angebunden. Somit schafft diese Verbindung einen direkten Anschluss von und zu den S-Bahnen in und aus Richtung Stuttgart und Schorndorf.
 
Als weiteres attraktives innerörtliches Angebot kommt in Rommelshausen der RT 225 auch „Römerle“ genannt, hinzu. Dieses moderne Ruftaxi kann per App oder Telefon bestellt werden und wird im 60-Min-Takt verkehren. Es bedient unter anderem auch Gebiete wie den Standort Kelter/Stadion, den Friedhof oder auch die Wagner- und Lortzingstraße.