Mitteilungsblatt

Redaktionsschluss


Neues und Interessantes aus Kernen können Sie im Mitteilungsblatt nachlesen, das von der Gemeindeverwaltung Kernen im Remstal wöchentlich herausgegeben wird. Es erscheint in der Regel mittwochs. Redaktionsschluss ist der jeweilige Montag zuvor, 10:00 Uhr. Diese Fixtermine können sich aufgrund von Feiertagen verschieben.

Redaktionsfreie Zeit

In den Kalenderwochen 33 und 34 sowie 52 und 01 erscheint in der Regel kein Mitteilungsblatt. Kommt es zu Änderungen (zum Beispiel im Zusammenhang mit Wahlveröffentlichungen) können sich auch diese Fixtermine verschieben. Änderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben oder können erfragt werden.

Anzeigenschaltung

Anzeigen können direkt beim zuständigen Verlag geschaltet werden. Die Kontaktdaten lauten wie folgt:

DMZ Verlags- und Werbe GmbH
An der Rems 10
71384 Weinstadt
Telefon: 07151 99210-0
E-Mail: anzeigen@dmz-weinstadt.de



Kleines FAQ rund um das Kernener Mitteilungsblatt


Wöchentlich erreichen uns viele weitere Fragen rund um das Mittelungsblatt. Die häufigsten Fragen und Antworten haben wir hier in einem kleinen FAQ zusammengefasst:

1. Wie oft erscheint das Mitteilungsblatt?

Das Mitteilungsblatt der Gemeinde Kernen erscheint wöchentlich, in der Regel mittwochs.

2. Welche Auflage hat das Mitteilungsblatt?

Das Mitteilungsblatt hat eine wöchentliche Auflage von rund 8.000 Exemplaren.

3. Was enthält das Mitteilungsblatt?

Veröffentlicht werden im Mitteilungsblatt Bekanntmachungen, Nachrichten und Veranstaltungshinweise
  • der Gemeindeverwaltung,
  • der örtlichen Schulen,
  • der Kindergärten,
  • Bekanntmachungen der örtlichen Kirchengemeinden,
  • Bekanntmachungen der Vereine, Verbände, Organisationen und Genossenschaften,
  • Bekanntmachungen und Veranstaltungshinweise örtlicher Parteien / Wählervereinigungen,
  • Bereitschaftsdienste und
  • private Anzeigen
 

4. Was darf nicht im Mitteilungsblatt veröffentlicht werden?

Beiträge, die über lokale Ereignisse hinausgehen, werden nicht veröffentlicht. Ebenso nicht aufgenommen werden Beiträge:
  • die gegen gesetzliche Vorschriften,
  • gegen die guten Sitten
  • oder gegen die Interessen der Gemeinde verstoßen.
  • Da das Mitteilungsblatt keine Plattform für die Austragung von Meinungsverschiedenheiten ist, werden außerdem nicht aufgenommen: Leserbriefe und Kommentare, die Auseinandersetzungen zwischen Interessensgruppenen oder Personenvereinigungen, im privaten wie im öffentlichen Bereich, zum Inhalt haben.


5. Wer bekommt das Mitteilungsblatt?

Das Mitteilungsblatt wird in Kernen kostenlos an alle Haushalte verteilt.

6. Wer nimmt private Anzeigen entgegen?

Private Anzeigen nimmt nur die DMZ Verlags- und Werbe GmbH Weinstadt entgegen.

7. Wer ist für den Druck des Mitteilungsblattes verantwortlich?

Den Druck des Mitteilungsblattes übernimmt die DMZ Verlags- und Werbe GmbH, An der Rems 10, 71384 Weinstadt, Tel.: 07151 99210-0, Fax: 07151 99210-195, E-Mail: anzeigen@dmz-weinstadt.de 

8. Wer ist für das Verteilen des Mitteilungsblattes verantwortlich?

Das Verteilen des Mitteilungsblattes wird von der DMZ Verlags- und Werbe GmbH  organisiert. Sollten Sie einmal kein Mitteilungsblatt erhalten haben, wenden Sie sich bitte an die DMZ Verlags- und Werbe GmbH.