Remstal-Gartenschau

Treffpunkt Baden-Württemberg startet mit Hölderlin-Ausstellung


Bis Sonntag, 22. September, ist der Treffpunkt Baden-Württemberg (TBW), die offizielle Landesvertretung auf den Gartenschauen, mit einem vielfältigen Programm im Bürgerhaus Kernen zu Gast. Den Auftakt macht die zweiwöchige Ausstellung „Aus den Gärten komm‘ ich“ der Württembergischen Landesbibliothek. Sie lädt ein zu einem Ausflug in die Welt der Gärten mit Friedrich Hölderlin. Zu sehen sind noch bis Sonntag, 08. September, Auszüge aus Gedichten, Briefen und Tagebüchern Hölderlins in ihrer handschriftlichen Ausgabe und im Erstdruck. Neben dem Leben des Dichters und dem Gartenmotiv in seiner Lyrik und Prosa wird auch die Bedeutung des englischen Landschaftsgartens in der bürgerlichen Gartenkultur zu Hölderlins Zeiten beleuchtet. Eine Auswahl  an Kunstbänden und Musikalien zeigt schließlich, wie diese Welt der Gärten Einzug in die Hölderlin-Rezeption gefunden hat. Die Ausstellung ist an allen Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Führung

Am 5. September, um 16 Uhr bietet Dr. Jörg Ennen, Leiter des Hölderlin-Archivs der Württembergischen Landesbibliothek, eine Ausstellungsführung an.

Finissage

Anlässlich der Finissage am 8. September 2019 spielt um 16 Uhr das Quartett HOELDER! unter dem Motto „Hymnen an die Unsterblichkeit“ statt. Hölderlins Leben und Texte werden in eine musikalische Erlebnislesung umgewandelt.
 
Die Ausstellungsleitung hat Dr. Ida Bentele (Württembergische Landesbibliothek), Kurator ist Dr. Jörg Ennen (Württembergische Landesbibliothek)