Unsere Büchereien

++Büchereien ab 5. Mai wieder geöffnet++


Ab Dienstag, 5. Mai 2020, werden beide Ortsbüchereien zu den üblichen Öffnungszeiten wieder öffnen! Bitte beachten Sie die dann geltenden Infektionsschutzregeln.

WICHTIG: Verlängerungen der von Ihnen entliehenen Medien sind über den Online-Katalog, telefonisch oder auch per E-Mail möglich. Während der Schließzeit (16.3. bis 30.4.2020) fallen jedoch keine Säumnisgebühren an! Selbstverständlich können Sie weiterhin die Angebote der e-Bibliothek, die aufgrund der Coronakrise erweitert wurden, nutzen!

Kommen Sie bitte alle gesund durch diese Zeit. Wir freuen uns, Sie bei uns wiederzusehen.
Ihr Büchereiteam



Literarische Lieblingsorte

Unsere beiden Büchereien sind Orte, an denen man sich gerne trifft. Rund 33.000 Medien stehen zur Ausleihe bereit: Sachliteratur und Romanen, Kinder- und Jugendliteratur, Hörbücher, Zeitschriften, Konsolenspiele, Musik-CDs, DVDs und vieles mehr. Die Mitarbeiterinnen bieten bei der Auswahl gerne eine kompetente Beratung.

Online Katalog

Bequem von zuhause aus das Ausleihkonto einsehen, Medien verlängern, vorbestellen oder sich über Neuerwerbungen informieren. Ein aktueller Benutzerausweis genügt. In Ihr Online-Benutzerkonto loggen Sie sich dann mit der Nummer Ihres Benutzerausweises und Ihrem Geburtsdatum als Passwort ein. Die Nutzung ist kostenlos.

E-Bibliothek Rems-Murr

Digitale Medien können unter www.ebibliothek-rems-murr.de entliehen werden. Einfach bei "Mein Konto" die Gemeindebücherei Kernen auswählen, geben Sie dann Ihre Ausweisnummer und Ihr Passwort (Geburtsdatum) ein und schon können Sie die gewünschten e-Books, e-Paper und e-Audios ausleihen.

Tigerbooks - digitaler Lesespaß für Kinder 

Lieblingsbücher digital erleben? - Die kostenfreie App TigerBooks macht's möglich Sie bietet mehr als 2.000 interaktive Bücher, E-Books und Hörbücher für Kinder von 2 bis 10 Jahren. Ein großer Spaß für junge Leser!
Tigerbooks in der Bücherei


Aktuelles aus der Bücherei

Artikel-Suche
21.04.2020
Das Bücherei-Team empfiehlt: „Tage der Schuld“ von Arnaldur Indridason