Aktuell

Heiße Temperaturen – tolle Stimmung


Zum Feiern und Frühstücken, zu Open-Air-Kino und Feuerwerk, zu Pop- und Rockklängen strömten an allen vier Tagen Besucher auf das Platzgelände zwischen Rat- und Bürgerhaus. Im Gartenschaujahr ist das Sommerfest Teil einer der beiden Highlight-Wochen.
 

Das Rahmenprogramm war fest in Kernener Hand, wie Bürgermeister Stefan Altenberger zum Festauftakt am Freitagabend feststellte: „Ob Livebands, Feuerwerker, Gastronomen oder Wengerter – alles Kernener“. 2015 war das Platzgelände im Zug des Bürgerhausneubaus fertiggestellt und eingeweiht worden. Schon damals strömten am Abend bei tropischen Temperaturen die Besucher. Im Jahr 2017 folgte als Testlauf für die Gartenschau die Sommerfestpremiere, die ein voller Erfolg wurde. „Das zeigt, es ist einfach ein ideales Gelände, um den Sommer zu feiern und zu genießen.“
 
Zum Auftakt der „Kernen feiert den Sommer“-Tage 2018 füllten sich bereits am späten Donnerstagabend die Stuhlreihen des Open-Air-Kinos. Gut gerüstet mit warmen Jacken, Decken und Sitzkissen im Gepäck ließen sich die rund 160 Besucher von der französischen Hochzeitskomödie „Das Leben ist ein Fest“ begeistern. Beim Bürgerfrühstück von Bürgerstiftung und Bürgernetz am Samstag stand neben der Vernetzung engagierter Bürger aus Rommelshausen und Stetten diesmal das Fahnen-Projekt des Vereins KuKuK im Mittelpunkt, das Kernen im Gartenschaujahr zur Open-Air-Galerie machen soll. Unter den Themenvorgaben „Natur“ oder „Haus Württemberg“ zauberten die fleißigen Maler und Malerinnen glitzernde Kronen, pompöse Burgen sowie bunte Schmetterlinge und Blumen auf den robusten Polyesterstoff. Im Anschluss ließ es sich trotz Hitze bei Pastis, Rosé und Cremant , den die PG Kernen-St. Rambert anlässlich des französischen Nationalfeiertags ausschenkte, noch gemütlich plaudern.
 
Die weiße Deko, beleuchtete Pagodenzelte und farbig leuchtende Stehlen tauchten den Platz abends in stimmungsvolles Licht. Mit Hits von „Hulapalu“ bis „Rockin‘ all over the world“ lockte die Liveband „Jump UP!“ am Freitag die Gäste aus der Reserve. Am Samstag übernahm „Orange Tune“ diesen Part.“ Wie im vergangenen Jahr lag entspannte Partystimmung in der Luft, die durch Pyrotechniker Rüdiger Kniep mit einem funkelnden Feuerwerk gekrönt wurde. Und weil es so schön war, zog es viele am Sonntag erneut in die Ortsmitte, wo diesmal „Sixpack“ für Stimmung sorgte. Dass auch die Kulinarik und der Weingenuss bei allem Plaudern und Feiern am Wochenende nicht zu kurz kamen, dafür sorgten örtliche Gastronomen und Wengerter mit Flammkuchen, Pulled Pork, Mediterranen Salaten und Co. sowie kühlen Seccos, Weinen und alkoholfreien Getränken.