Aktuell

Bikepark geschlossen


Trotz erfolgreicher Öffnung unter Betreuung des Geländes durch Ehrenamtliche, musste der Bikepark wieder schließen.

Erfolgreich hatte  sich zunächst vor Ostern die Betreuung des Bikeparks durch Ehrenamtliche erwiesen. Die mit Warnwesten ausgerüsteten Eltern sorgten am Wochenende mehr Struktur und Disziplin auf der Anlage. "Ich freue mich, dass unser gemeinsamer Ansatz von Gemeinde, der Bikeabteilung der Spvgg Rommelshausen sowie ehrenamtlichen Eltern gut funktioniert hat. Wir wollten einen Versuch unternehmen, ohne eine Schließung auszukommen. Dafür bedanke ich mich herzlich bei allen Beteiligten", so Bürgermeister Benedikt Paulowitsch im Nachgang.

Und dennoch musste der Park erneut geschlossen werden. Die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg machte eine Schließung von Sportanlage in Kombination mit der "Notbremse" im Rems-Murr-Kreis rechtlich verpflichtend (§20 Abs. 5 Satz 2 der CoronaVO).

Öffnungsperspektive bei sinkenden Inzidenzzahlen

Gemeinde und Ehrenamtliche verfolgen nun folgenden Ansatz für die Zukunft: Der Bauzaun wird erneut und aus Sicherheitsgründen in etwas größerem Radius um die Anlage errichtet. Der Bikepark wurde zunächst geschlossen bis eine Öffnung nach der Corona-Verordnung wieder erlaubt ist. Die erneute Öffnung erfolgt bei niedrigeren Inzidenzen jedoch nicht über den kompletten Abbau des Zauns, sondern die Herausnahme einzelner Elemente. Somit kann flexibel geöffnet und
geschlossen werden. Denkbar ist dann die Öffnung der Anlage unter der Woche. An den Wochenenden könnte die Anlage wegen des hohen Andrangs von außen dann entweder geschlossen werden oder das System mit Ehrenamtlichen wird neu aufgesetzt. Doch auch dafür müssen im Landkreis zunächst die Infektionszahlen sinken, um die sogenannte "Notbremse" zu beenden.